Katastrophe Mensch - wie wir die Erde verändern

Live-Veranstaltung mit Dirk Steffens

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte… Aber natürlich hat Dirk Steffens an diesem Abend in der Lohrer Stadthalle nicht nur beeindruckende Fotos im Gepäck. Der beliebte Fernsehmoderator berichtet von seinen spannenden Exkursionen zu den schönsten und entlegensten Ecken der Erde.

Aber Dirk Steffens macht auch klar, was sein Anliegen ist: „Ich möchte, dass Sie die Welt retten!“

In seinem – trotz des ernsten Themas – unterhaltsamen Vortrag erklärt WWF-Botschafter Dirk Steffens, wie wir alle zum Klimawandel und zur Zerstörung unserer Umwelt beitragen. Rechnet man die Biokapazität der Erde gegen den aktuellen Verbrauch der 7,3 Milliarden Menschen, dann zeigt sich, dass unser Globus dafür gar nicht ausreicht – es bräuchte anderthalb Erden. Denn aktuell zehren wir von einem „Sparbuch“ in Form von Erdöl und anderen Ressourcen, mit dem wir auf die Welt gekommen sind und von dem wir immer nur abheben.

Wohin dieses Verhalten führt, zeigen dann Fotos chinesischer Städte unter dichten Smogglocken. Oder eben das Foto vom abgemagerten Eisbär, dem die Eisschollen unter den Pfoten wegschmelzen, so dass er nicht mehr genug zum Fressen findet. Allein Grönland verliert pro Minute 10.000 LKW-Ladungen Eis, und durch das Auftauen der Permafrostböden wird Methan freigesetzt, das 23 Mal klimaschädlicher ist als CO².

Höchste Zeit also zum Handeln, denn der Klimawandel ist längst auch bei uns angekommen und kommt uns teuer zu stehen. Der Living Planet Report des WWF, auf dessen Ergebnisse sich Dirk Steffens in seinen Vorträgen bezieht, erscheint alle zwei Jahre und ist sozusagen die „Krankenakte“ der Erde.

Dieser spannende Mitgliederabend findet als Hybridveranstaltung statt. Die Plätze in der Stadthalle sind aufgrund der Corona-Situation stark begrenzt. Alle Angemeldeten erhalten ihre Eintrittskarte für die Stadthalle nach der Anmeldung sofort per E-Mail. Nur diese Eintrittskarte berechtigt zum Einlass. Den Livestream zur Veranstaltung bieten wir kostenlos an. Auch hier ist eine Anmeldung notwendig. Eine Spendenmöglichkeit für Naturschutzprojekte in Main-Spessart wird eingeblendet. Den Zugangslink erhalten Sie rechtzeitig vor der Veranstaltung.


Zur Person:

Man könnte ihn um seinen Job beneiden - TV-Moderator Dirk Steffens, der für Deutschlands erfolgreichste Dokumentationsreihe “Terra X” rund um den Globus unterwegs ist. Seine Reisen, die oft mit großen Strapazen, Abenteuern und auch Gefahren verbunden sind, führen ihn vom Nordkap bis nach Patagonien, von den Riffen der Südsee bis zu den Vulkanen Sibiriens. Über 120 Länder hat der Dokumentarfilmer im Lauf der Jahre bereist, in manchen Ländern war er mehr als zwanzig Mal. Auf ausgesprochen unterhaltsame Art präsentiert er in der ZDF-Sendung “Faszination Erde” ein breites Spektrum an Themen aus den unbekannten Regionen unserer Erde.

Dirk Steffens arbeitete zunächst als Politik- und Nachrichtenredakteur beim Deutschlandfunk in Köln. Den reiselustigen Moderator hielt es dort aber nicht lange. Er wagte den Sprung in die Selbständigkeit und reiste fortan als freiberuflicher TV-Autor und Dokumentarfilmer durch die Welt. Bekannt wurde er vor allem durch die Dokumentationsreihe “Faszination Erde”, die er seit Dezember 2008 moderiert.

Dirk Steffens engagiert sich als Botschafter beim Jane-Goodall-Institute und beim Worldwide Fund for Nature (WWF), einer der größten internationalen Naturschutzorganisationen der Welt. Er ist UN Botschafter für Biodiversität und hat eine eigene Stiftung für Biodiversität gegründet.

 

Termin: Montag, 15. November 2021 um 19:00 Uhr

Einlass Stadthalle: ab 18:00 Uhr

Teilnehmerbeitrag für die Stadthalle:
15 Euro, exklusiv für Mitglieder der Raiffeisenbank Main-Spessart eG

Für die Ticketbuchung in der Stadthalle gilt: Die Anmeldung ist verbindlich. Eine Rückerstattung des Teilnehmerbeitrags kann leider nicht erfolgen. Alle Anmeldungen werden in der Reihe des Eingangs berücksichtigt. Dies gilt selbstverständlich nicht für eine veränderte Lage aufgrund der Corona-Pandemie.

 

Bei der Veranstaltung gelten nach heutigem Stand die 3G Plus Regeln: 1) Einlass erhalten nur geimpfte, genesene und/oder negativ getestete Personen (PCR-Test, nicht älter als 48 Stunden). Der entsprechende Nachweis eines jeden einzelnen Besuchers wird geprüft. Zum Abgleich benötigen Besucherinnen und Besucher in jedem Fall ein Ausweisdokument. 2) Wir sind zur Kontaktnachverfolgung verpflichtet. Durch den Check-in Ihres Tickets kommen wir dieser Verpflichtung nach.

Wir können keinen Zutritt für Personen gewähren, die Symptome einer Covid-19-Infektion aufweisen oder innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einer Covid-19-infizierten Person hatten.