Azubi-Projekte

Jedes Lehrjahr darf bei uns eigenständig ein Azubi-Projekt durchführen.

Azubi-Projekt Azubifiliale 2021

Es ist wieder soweit, das 3. Lehrjahr hat für zwei Wochen vom 31.05-11.06.2021 in Marktheidenfeld das Zepter in der Hand und führt die jährliche Azubifiliale durch.

Unser Motto: Banking for future – schon heute an morgen denken.

Wir wollen besonders auf das Thema Nachhaltigkeit eingehen, welches gerade in den Köpfen der jungen Leute eine immer größer werdende Rolle spielt. Dementsprechend wollen wir auch in der Beratung unseren Fokus auf die zukunftsorientierte Geldanlage setzen.

Geplant sind außerdem:

  • ein Gewinnspiel
  • jeden Freitag ein Smoothie-Special in Kooperation mit der Wertvoll-Smoothiebar
  • Dekoration der Filiale durch die Kindergärten in Marktheidenfeld
Azubifiliale

Unser Team:
Manuel Englert, Jan Eisenacher, Bahadir Bellikli, Maik Fot, Joshua Behrsing, Hanna Klopf, Julia Väth, Hanna Riethmann und Laura End

Wir hoffen, dass trotz der schwierigen Situation die Azubifiliale ein voller Erfolg wird und freuen uns auf Ihren Besuch und die uns bevorstehende Zeit. Folgen Sie uns gerne auch auf Instagram: @raibamsp

Azubi-Projekt Mehrwert 2020

"Jeder gibt was er kann"

Im Januar hat die Planung unserer diesjährigen Projekts begonnen.
Als Azubis des - damals noch ersten - Lehrjahres, wussten wir erstmal noch nicht wirklich, was auf uns zukommen würde.

Dies hat sich nach unserem ersten Treffen mit unserer Ausbilderin Susanne geändert.
Sie hat uns erklärt, dass die Azubis des ersten Lehrjahres jedes Jahr eigenständig ein Projekt organisieren. Unser diesjähriges Azubiprojekt sollte das Thema "Soziales Engagement" behandeln. Wir haben uns dann entschieden, die Tafel zu unterstützen.

Während unsers ersten Treffens haben wir dann auch direkt mit der Planung gestartet: Wir haben Projektleiter gewählt und Ideen gesammelt, wie man unser Thema umsetzen könnte.
Zusätzlich wurden wir noch von Christina Zilg, einer Mitarbeiterin des Projektmanagements, unterstützt. In einer Schulung hat sie uns alles rund ums Thema Planung,  Dokumentation und Durchführung von Projekten erklärt.
Das vorallem war sehr wichtig, um unser Projekt mit Struktur organisieren zu können.
Anschließend haben wir direkt einen Termin bei Herrn Donath, dem Leiter der Lohrer Tafel, ausgemacht. Wir wollten uns von der Einrichtung vor Ort ein Bild machen und mehr über die Tätigkeiten der Tafel lernen. Wir haben uns dazu entschlossen, unser Projekt zugunsten der Lohrer Tafel zu organisieren, da hier die Menschen sowohl in der Einrichtung in der Jahnstraße als auch mit dem Tafelmobil versorgt werden. Hierbei fallen etliche Kosten an, beispielsweise Sprit, Miete und Strom. Unser eigentlicher Plan nach dem Treffen war, dass wir eine Spendenaktion für Mitarbeiter ins Leben rufen und am jährlichen Altstadtlauf einen Spendenstand aufbauen. Zusätzlich sollte jeder von uns an einem freien Samstag (ohne Überstunden einzutragen) selbst bei der Tafel mithelfen.

Doch dann kam Corona - und unser Projekt musste erstmal still gelegt werden. Wir Azubis arbeiteten von zu Hause aus und auch die Tafel musste ihre Türen schließen. Die Mitarbeiter-Spendenaktion konnten wir jetzt nicht mehr durchführen und der Altstadtlauf wurde abgesagt. Daher mussten wir unser Projekt neu planen und unsere Ideen den aktuellen Möglichkeiten und Einschränkungen anpassen.

Nachdem die Tafel dann wieder öffnen durfte, nahmen wir Kontakt mit Herrn Donath auf. Er erzählte uns, dass die persönlichen Helferdienste unter Einhaltung der Hygienebeschriftungen wieder möglich sind. Diesen Punkt unserer Planung konnten wir also beibehalten. Als Alternative für den Spendenstand organisierten wir eine Crowdfunding-Initiative auf unserer "Viele-Schaffen-Mehr" Plattform.  

Zusätzlich haben wir beim Packen und Ausgeben der Grillpakete an der Mainlänge geholfen. Hier konnte man sich vorab im Internet ein individuelles Paket aus Grillgut der Metzgerei Siegler, Festbier der Goikel-Brauerei und weiteren Leckereien zusammenstellen.
Die Ausgabe der von uns gepackten Pakete war am 24. und 25. Juli. Jedes bestellte Paket enthielt einen Bediengeldaufschlag über 2 Euro, der dann unserem Projekt und der Tafel zugute kam.

Unsere Helferdienste bei der Tafel beginnen ab Mitte August. Wir sind gespannt, was auf uns zukommt und freuen uns darauf, neue Erfahrungen zu sammeln. Wir freuen uns weiterhin über eine Spende bei unserem Crowdfunding-Projekt, dass übrigens noch bis Oktober läuft!

Lohrer Tafel Azubi Projekt